Skip to content

Wie stärkt Bewegung eigentlich das Immunsystem?

Wie stärkt Bewegung eigentlich das Immunsystem?

Es ist allgemein bekannt, dass Sport das Immunsystem stärkt. Was aber geschieht im Körper, wenn wir Sport treiben? Bei sportlicher Betätigung stösst der Körper Adrenalin aus. Dabei handelt es sich um ein körpereigenes Stresshormon. Durch die Ausschüttung dieses Hormons steigt die Anzahl der Immunzellen im Blut an. Bereits nach wenigen Sekunden Sport vermehren sich die sogenannten natürlichen «Killerzellen», welche Tumorzellen und virusinfizierte Zellen bekämpfen. Auch andere Immunzellen tummeln sich nun munter im Blut und stärken das Immunsystem.

Wie viele dieser Zellen ausgeschüttet werden, hängt von der ausgeschütteten Menge an Adrenalin ab. Beachtet werden muss, dass Sport auch unter diesem Aspekt nicht bis zur völligen Erschöpfung betrieben werden sollte. Denn das würde einen gegenteiligen Effekt auslösen. Das Immunsystem wird schwächer und die Viren haben deshalb eine grössere Chance, Schaden anzurichten. Mit dem Sport ist es so, wie mit den meisten Dingen im Leben: auf die richtige Dosis kommt es an.