Skip to content

Polysport als Sportart

«LaIsa Polysport» bietet Schulen und Vereinen Turnlektionen aus der ganzen Palette des Sports

Polysport als Sportart

«LaIsa Polysport» bietet Schulen und Vereinen Turnlektionen aus der ganzen Palette des Sports

Sie sind leidenschaftlich, temperamentvoll und zielorientiert. Und sie haben sich beide dem Sport verschrieben. Isa Rest-Rivero und Ladina Ehrler-Scharplatz. Als sich Quereinsteigerin Rest und Sportlehrerin Ehrler vor fünf Jahren beim Bürgerturnverein (BTV) Chur über den Weg laufen, gibt es kein Halten mehr. Die beiden bringen ein Polysportsystem auf den Markt, das buchstäblich Schule macht. Geschöpft wird dabei aus jahrelanger Erfahrung. Isa Rest ist seit zwölf Jahren als Sport- und Ressortleiterin Polysport beim BTV Chur tätig. Sie wendet das selbstentwickelte Polysportsystem seit über zehn Jahren mit Erfolg an. Ladina Ehrler arbeitet seit 20 Jahren als Bewegungs- und Sportlehrerin an der Stadtschule Chur. Sie ist Kursleiterin in der Weiterbildung des Lehrplans 21 in Bewegung und Sport. Gleichzeitig ist sie Präsidentin und Sportleiterin beim BTV Chur.

Verein und Schule. Dieser Mix ist perfekt für lebenslange Sportbegeisterung. Und für das Vorhaben von Isa Rest und Ladina Ehrler. Gesagt, getan. «LaIsa Polysport» wird ins Leben gerufen. Und das gleich in Form einer App. Diese wird zur Erfolgsgeschichte. Heute dient sie als Leitfaden für Vereine, Schulen, Leiterinnen und Leiter. Doch, was steckt genau hinter dieser App?

«Wie sind wir?» «Stark!» «Zusammen sind wir?» «Stärker!» «Wir sind ein?» «Team!». Dieser Mottospruch ist jeweils am Anfang und am Ende der Sportlektionen lautstark von den Schülerinnen und Schülern zu hören. An jenem Dienstagvormittag, dem zweiten im neuen Jahr, sind Isa Rest und Ladina Ehrler jedoch nicht in der Turnhalle anzutreffen. Sie sitzen in einem Restaurant in Chur und erzählen. Und sie tun dies ebenso leidenschaftlich, temperamentvoll und zielorientiert, wie sie anderntags die Sportlektionen leiten. Rund 200 Kinder sind es übrigens, die jede von ihnen pro Woche im Sport unterrichtet. «Bei uns geht es nicht nur um die sportliche Leistung an sich», betont Isa Rest. «Auch Einsatz, Fairness und Teamplay werden bewertet», ergänzt Ladina Ehrler. Dabei bringen es die beiden gleich zu Beginn auf den Punkt. Es sind die Werte, die dahinterstecken. Das Umdenken. Im Fussball beispielsweise ist nicht nur das Goal das Ziel. Sondern bereits der Weg dorthin. Nicht nur der Abschluss, auch der Pass dazu wird mit einem Punkt bewertet. Nur so entwickeln die Kinder einen Teamgeist. Ein Gespür für das Miteinander. Sie überwinden Ängste. Erkennen ihre Stärken. Sie helfen. Sie respektieren. 

So oder so. Mit Ladina Ehrler und Isa Rest haben sich zwei verwandte Seelen gefunden. Die beiden sind erleichtert. Endlich läuft das System «LaIsa Polysport» (LIP) aus dem Verein auch an die Schule über. Endlich können sie ihre Wertvorstellungen, ihre Ziele formulieren und niederschreiben. Mit «LaIsa Polysport» ist das schweizweit übrigens zum ersten Mal geschehen. Bereits wird das Sportsystem an den Churer Primarschulen flächendeckend angewendet. Und auch «graubündenSPORT» ist mittlerweile Editionspartner mit dem Bewegungs- und Sportprogramm 0712 für sieben- bis zwölfjährige Kinder. «Mit unserem Unterricht möchten wir der Vielfalt in der Gesellschaft gerecht werden», so Ladina Ehrler. «Und genau deshalb haben wir heute ein derart gutes Echo», so Isa Rest.  

Die Anwendung ist kinderleicht. Einfach die App unter www.laisapolysport.ch herunterladen und loslegen. Die App enthält alle Erklärungen zur Erfolgsformel. Mehr als 60 Sportlektionen für Schülerinnen und Schüler der ersten bis sechsten Primarklasse. Und – ganz wichtig – eine komplette Jahresplanung. Das ist gerade auch für junge Leiterinnen und Leiter sehr wertvoll. Übrigens werden auch Lektionen für Jugendliche ab 14 Jahren sowie Kindergartenkinder in diesem Jahr dazukommen. Und so steht dem Sport, Spiel und Spass für Kinder und Lehrpersonen nichts mehr im Weg. Isa Rest öffnet eine grosse Mappe. Sie blättert in den vielfältigen Lektionsunterlagen. Da sind Poster, Spielpläne, Punkteblätter, Postenblätter, Spielvorlagen und Spielregeln zu sehen. Lektionen zu Koordination und Kraft. Ausdauer. Dehnen. Sprint. Weitsprung. Polysportbingo. Wurfcircuit. Yoga. Volley-Lotto. Mannschaftserlebnis im Teammix. Hier ist das ganze Jahr abgedeckt. Die ganze Palette des Sports. Ganz wichtig dabei: Alle Unterlagen sind in der App zu finden, und die Sportlektionen von «LaIsa Polysport» sind Jugend + Sport und Lehrplan 21 kompatibel. «Polysport ist eine Sportart», sind sich Isa Rest und Ladina Ehrler einig. «Bewegung ist gesund und hält fit.» Mehr noch. Sport ist eine Lebensschulung. Eine Lebensvorsorge. Eine Prävention. 

Und im Sport gibt es Rituale. Die Geräte gemeinsam aufstellen und aufräumen, zum Beispiel. Als Vereinfachung bietet die App auch gleich einen pfannenfertigen Turnhallenplan dazu. Eines steht fest. Mit «LaIsa Polysport» gibt es nur Gewinnerinnen und Gewinner. «Die Leistung wird nicht von aussen vorgegeben. Die Kinder definieren sich über sich selbst. So entsteht konstant ein Erfolgserlebnis. Und das macht glücklich», betont Isa Rest. «Und das bringt uns zu unserem Ziel. Gemeinsam Sport, ein Leben lang», ergänzt Ladina Ehrler. Die beiden sportbegeisterten Frauen leben es vor. Sie sind Teamplayerinnen. Sie verkörpern eine warmherzige Disziplin. Und spätestens jetzt wissen wir es mit Sicherheit. Bewegung ist Sport. Lebenslang. Und Polysport ist eine Sportart. Nach eigenen Regeln gemacht.