Skip to content

Apérobäumchen

Tannenbäumchen aus Pizzateig mit Oliventapenade – Begleiter für Apéro, Salat und Suppen

Apérobäumchen

Tannenbäumchen aus Pizzateig mit Oliventapenade – Begleiter für Apéro, Salat und Suppen

Das braucht’s dazu

Oliventapenade

140 g grüne Oliven (abgetropft)

1-2 Knoblauchzehen

1 TL Zitronensaft

Salz, Pfeffer (bei Bedarf)

Die Oliven kurz abspülen, sollten sie sehr salzig sein. Danach zusammen mit dem Knoblauch und dem Zitronensaft in einem Mixbecher pürieren. Bei Bedarf mit Salz und Pfeffer würzen.

 

Pizzateig (ergibt ca. 400 g)

250 g Mehl

½ TL Salz

½ TL Trockenhefe

0.5 dl Olivenöl

1-1.5 dl Wasser

Mehl in eine Schüssel geben, mit dem Salz mischen. Eine Mulde ins Mehl formen, Hefe hineingeben. Olivenöl und Wasser mischen, wenig in die Mulde geben, Hefe auflösen. Zum Schluss die ganze Flüssigkeit zum Mehl geben und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Über Nacht an einem kühlen Ort aufgehen lassen. 

Nach dem Aufgehen den Teig nochmals kneten und für 30 Minuten ruhen lassen. Danach den Teig zu einem Rechteck ausrollen, eine Hälfte mit der Oliventapenade bestreichen, die zweite Hälfte darüber schlagen. Den Teig in ca. zwei Zentimeter breite Streifen schneiden. Diese zwirbeln und jeden Strang zu einem Tannenbäumchen aufschichten. Auf ein Blech legen und 30 Minuten ruhen lassen. Backen: Bei 200 Grad Umluft ca. 20 Minuten.